Semmerrolle als Roastbeef Alternative

Meine Semmerrolle als Roastbeef Alternative ist eigentlich für Sandwiches gedacht gewesen, funktioniert aber auch perfekt als „Sonntagsbraten“ für die kältere Jahreszeit!

Die Semmerrolle/Schwanzstück oder das „Eyeround“ als US-Cut, ist vielen eher als ein klassisches Stück zum schmoren bekannt. Habt ihr dieses Teilstück aber in einer guten Qualität, damit meine ich keinen deutschen Jungbullen, so lassen sich auch ganz andere Sachen mit anstellen. Wie mein „Roastbeef Ersatz“ zum Beispiel. Das Eyeround wurde mir von Nice To Meat zum Ausprobieren mitgegeben und kam aus dem Hause „Creekstone Farms“, USA.

Bevor ich jetzt zum Rezept komme, das ihr eventuell mal nachbauen möchtet, bitte vertraut mir und besorgt euch das Stück in guter Qualität. Die Semmerrolle ist um einiges günstiger als Roastbeef, so dass der Aufpreis zu einer aus den USA, Irland oder Agentinien eine gute Investition ist, die ihr geschmacklich nicht bereut!

Für mein Sandwich braucht ihr:

Zutaten

  • 1 Semmerrolle
  • 4-5 EL Rub (Sweet Bones & Butts)
  • 1 Ei pro Sandwich
  • Salat
  • 3 Streifen Bacon Pro Sandwich
  • 2 Scheiben Cheddar
  • Remoulade/Majo/Ketchup/Senf, alles an Soßen die ihr wollt
  • 2 EL Butter
  • 2 Scheiben vernünftiges Toastbrot ( Danke an „Die Fette Kuh“ fürs besorgen )

 

So wird's gemacht

  1. Semmerrolle würzen und mindestens 4 Stunden die Gewürze einziehen lassen.
  2. Grill auf 100 Grad Celsius vorheizen, das auf Raumtemperatur aufgewärmte Eyeround mit Zugabe von Kirschholz für ca. 6 Stunden bei nicht mehr als 100 Grad smoken.
  3. Wenn eine Kerntemperatur von 60 Grad erreicht ist, die Semmerrolle rausnehmen und langsam abkühlen lassen (wichtig, so bleibt das Fleisch saftig und zart)
  4. Sandwich nach Lust und Laune belegen

Wie bereits schon oben erwähnt, eignet sich die Semmerrolle als Roastbeef Alternative um auch als Hauptgang „durchzugehen“. Schneidet es nur dünn auf ( ca. 3 mm ) und haut einfach mehrere Scheiben auf den Teller!