Steaks mit Hamburger Kapitänspfeffer

Steaks mit Hamburger Kapitänspfeffer

*werbung* Für die Ankerkraut Adventskalender Aktion habe ich insgesamt 3 Rezepte mit Rindfleisch erstellt und das erste davon ist das „Steaks mit Hamburger Kapitänspfeffer“ Rezept. Ganz nebenbei waren das 3 Rezepte, von denen ich nicht gedacht hätte, dass ich sie mehr als 10.000 km entfernt von zuhause machen werde…

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt war ich im Oktober für eine Woche in Namibia auf der Farm von Külbs-Steaks und vor Ort sind auch einige Rezepte entstanden. Das „Steaks mit Hamburger Kapitänspfeffer“ Rezept ist das erste der 3 Rezepte und eines von dem ich immer noch schwärme. Natürlich hat auch die Location garantiert zu meiner Begeisterung beigetragen, denn sowas vergisst man nicht! Kurz vor Sonnenuntergang wurde das Auto gepackt (das Portionieren usw. habe ich vorher erledigt) und ab ging es auf mitten „ins Nichts“ der Külbs-Steaks-Farm. Nachdem wir uns eine geeignete Stelle ausgesucht hatten, wurde etwas Feuerholz gesammelt, ein Feuer angezündet, das erste Bier aufgemacht und gegrillt. Das Gefühl dort vor Ort zu grillen, während die Sonne untergeht und alles die Farbe des roten Kalahari-Sands annimmt, kann ich schwer beschreiben,  aber was ich euch sehr gut beschreiben kann ist der Geschmack meines ersten Rezepts, das ich dort gemacht habe…

Ich bin ja kein Filet-Fan, aber das würde ich sofort wieder haben wollen! Das Filet hatte einen tollen dezenten Eigengeschmack, der hervorragend mit der Süße des Butternut-Kürbis und der Pfefferigkeit des Hamburger Kapitänspfeffers harmonierte. Es könnte durchaus sein, dass es das Gericht sein wird, das bei uns am 2 Weihnachtstag auf dem Teller landet!

Zutaten pro Person

  • Filetsteak ca. 250 g
  • 3 Scheiben Butternut-Kürbis, ca. 0,5 cm dick
  • 4 EL Butter
  • pro Steak ca. 1,5 EL Hamburger Kapitänspfeffer von Ankerkraut
  • 1,5 TL Honey Kong von Ankerkraut
Hamburger Kapitänspfeffer

So wird's gemacht

  1. Steak parieren und portionieren, das Filetsteak sollte nicht dicker als 3 Finger sein
  2. Das Filet dünn mit Olivenöl bestreichen und die Seiten im Pfeffer wälzen. Ihr dürft ruhig das Steak etwas in den Pfeffer drücken damit dieser besser haftet.
  3. Kürbis leicht mit Honey Kong bestreuen und ca. 15 Minuten einziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Pfanne aufheizen und die Hälfte der Butter schmelzen lassen.
  5. Den Kürbis so braten, dass er bei kleinerer Hitze weich wird und das Honey Kong karamellisiert, ohne dass die Butter dabei braun wird.
  6. Sobald der Kürbis gut ist, stellt ihr diesen warm und heizt die Pfanne mit der restlichen Butter gut auf.
  7. Nun wird das Steak von beiden Seiten scharf bis zu einer Kerntemperatur von 54 C gegrillt.
  8. Nur noch anrichten und schmecken lassen!

Übrigens, solltet ihr noch Fleisch für die Feiertage brauchen, dann habt ihr mit dem Code XmasBeef die Möglichkeit bei Külbs-Steaks zu sparen!