Kugelgrill reinigen

Kugelgrill reinigen

Nach meinem letzten „ich putze meinen Gasgrill“ Artikel haben viele gefragt wie sie am besten ihren „Kugelgrill reinigen„. Zusammen mit SPONTEX ist nun dieser Artikel entstanden,  der für alle emaillierten Grills gilt.

Mein Kugelgrill ist bereits in die Jahre gekommen, aber dennoch leistet er immer noch gute Dienste und deshalb wird er mindestes 1 mal im Jahr „grundgereinigt“. Dieses mal war auch der Moesta-Aufsatz dran, der hatte es auch mal nötig. Das schwierige bei Emaille ist, dass es ein Werkstoff ist, der doch recht empfindlich ist,  wenn man diesen zu sehr mit etwas härterem bearbeitet. Damit ich meinen Grill nicht zerkratze, habe ich mich für das Flexi-Schwammtuch und, wie letztes Jahr schon, für den Spirinett-Schwamm entschieden. Das Schwammtuch für die leichten Verschmutzungen und den Spirinett für die harten Fälle, denn auch bei größerem Kraftaufwand ist dieser sehr schonend zu Oberflächen, die leicht zerkratzen. Der Reiniger, der zum Einsatz kommt, ist natürlich der „FUSL„, es gibt einfach nichts besseres!

FUSL einwirken lassen

Kugelgrill reinigen, für zwischendurch:

  • Zwischendurch mal die Kohle/Briketts ausglühen lassen und alles abbürsten, die Asche entfernen. Das wars!

Kugelgrill reinigen, die Grundreinigung:

  • Einen Anzündkamin voller Briketts anzünden und sobald diese am glühen sind gleichmäßig im Kugelgrill verteilen.
  • Bei voll aufgedrehter Zu- und Abluft ausbrennen und abkühlen lassen. Niemals mit kaltem Wasser ablöschen, da dadurch die Emaille schaden nehmen kann.
  • Alle Roste und losen Teile herausnehmen, den Grill ausfegen und alle Teile ordentlich mit FUSL einsprühen und mindestens 20 Minuten einwirken lassen.
  • Jetzt heißt es schrubben! Aber nicht einfach wild drauflos, sondern mit Verstand. Egal was ihr schrubbt, testet am besten erstmal an einer nicht sichtbaren Stelle ob ihr das Material nicht zerkratzt!!!
  • Bei einem Weber-Kugelgrill kann man schon recht viel Kraft mit dem Spirinett einsetzen, um harte Verkrustungen abzumachen, aber nicht jeder hat einen Weber und warum übertreiben,  wenn vieles auch mit dem Flexi-Schwammtuch weggeht.
  • Wenn etwas nicht direkt abgeht, nochmal einsprühen und warten, das hilft oft mehr als wildes Schrubben.
  • Solltet ihr Schrauben usw. rausdrehen müssen, besorgt euch ruhig mal die robusten Black Protect Handschuhe, die halten auch die eine oder andere Kante aus und die Fingernägel bleiben auch während der Schrubberei sauber!
  • Sobald alles sauber ist ordentlich nochmal alles mit Wasser abspülen und zusammenbauen.

 

Bitte vermeidet den Einsatz von Stahlwolle/Schwämen und Bürsten. Auch Industriereiniger sind oft für normale Grills nicht geeignet und für eure haut sowieso nicht!

 

//////////////////////////////////////
Dieser Beitrag enthält  Werbung!!!
Die unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben.