In Cidre geschmortes Hühnchen

In Cidre geschmortes Hühnchen

*werbung* Im Rahmen der Campingaz Attitude Challenge gab es für mich, ein in Cidre geschmortes Hühnchen, und es war das beste Hühnchen des Jahres! Zusammen mit anderen Bloggern habe ich die Herausforderung angenommen, landestypische Rezepte auf dem neuen Attitude Tischgrill zu kreieren.

In der Vorwoche hat Marcel von BBQlicate mit seinen Tacos al Pastor die 10-wöchtige kulinarische Reise eingeleitet und mich nun nominiert, ein spanisches Rezept zu grillen. Wer mich kennt weiß, dass ich das Baskenland liebe! Ich hatte auch schon gleich ein passendes Buch parat, um daraus ein authentisches Rezept zu grillen. Meine Wahl fiel auf das in Cidre geschmorte Hühnen. Im Grunde ist das keine große Herausforderung, aber wer von euch den Attitude von Campingaz schon mal unter die Lupe genommen hat, wird wissen, dass der Grill eher etwas für den Balkon oder zum Camping ist, also nicht unbedingt ein Raumwunder. Doch die Größe täuscht, der Kleine ist in Wirklichkeit echt groß!

Kurz zum Grill: Dieser besitzt 2 leistungsstarke Brenner, ist mit zwei massiven Gusseisenrosten ausgestattet (eins davon mit dem Culinary Modular System, das mit Zubehör wie Pizzastein oder Gusseisenpfanne erweitert werden kann) und dank des InstaClean Systems hat man die Möglichkeit, das Innenleben mit wenigen Handgriffen herauszunehmen und in der Spülmaschine zu reinigen. Dies alles macht den Attitude 2100 LX Plus zu einem praktischen Begleiter. Ganz nebenbei ist er echt schick und fühlt sich echt wertig an.

Die Zutaten für mein Rezept habe ich mir beim Frische Paradies besorgt, allen voran das Marensin-Maishähnchen entschieden stand bei mir schon lange auf dem Einkaufszettel.

In Cidre geschmortes Hühnchen, die Zutaten

  • Hühnchen 1,6-2 kg
  • 2 Äpfel
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 6 Salbeiblätter
  • 3 kleine Lorbeerblätter
  • 1 kleine Zimtstange
  • 700 ml süßer Cidre
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

So wird's gemacht

  1. Das Olivenöl erhitzen und das Hühnchen von allen Seiten im „Roasting Skillet“ anbraten.
  2. Äpfel entkernen und vierteln. Hühnchen innen und außen salzen/pfeffern, anschließend mit den Äpfeln füllen.
  3. Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und im „Roasting Skillet“ glasig werden lassen. Gemüsebrühe, Cidre, Salbei, Lorbeer und die Zimtstange zugeben. Alles kurz aufkochen lassen.
  4. Hühnchen in den Sud geben und das Ganze indirekt bis zu einer Kerntemperatur von 74°C grillen. (Rechter Brenner auf größter Stufe) Zwischendurch solltet ihr das ganze Huhn mal drehen damit es gleichmässig knusprig wird.
  5. Kurz bevor die Kerntemperatur erreicht ist könnt ihr noch den Brenner unter dem Skillet auf max. ¼ anmachen, um die Zwiebel zu karamellisieren. Dabei solltet ihr aber aufpassen!
  6. Als Beilage empfehle ich einfach nur Brot und Olivenöl, um den tollen Geschmack des Hühnchen nicht zu übertünchen. Das Brot kann man auch hervorragend in den Sud aus der Pfanne tunken. Einfach herrlich!

Viel spaß beim Nachgrillen!

Für das nächste Rezept der Attitude Challenge darf ich nun natürlich auch noch jemanden nominieren: Lieber Olly von BigBBQ, ich wünsche dir viel Spaß „in Griechenland“!

 

///////////////////////////////////

Die unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben. Ich nutze Provisions-Links diverser Anbieter, bei einer Bestellung erhalte ich, möglicherweise, eine Provision.