Greater Omaha Short Beef Ribs

Greater Omaha Short Beef Ribs

Für die #albersfoodchallenge durften wir uns an den Greater Omaha Short Beef Ribs von Albers austoben und am Ende wurden das die besten Beef Ribs, die ich je gemacht habe!

Für Beef Ribs findet ihr bereits einige Rezepte bei mir im Blog, z.B die mit der „Apple-Bacon-BBQ Soße“ Ribs, so dass ihr hier eine Einleitung vorfindet, das die aktuellste und am besten ausgearbeitete ist. Ganz ehrlich, am Ende habe ich mich bei der Fleisch Qualität sogar geärgert, dass ich nicht nur mit Salz und Pfeffer gearbeitet habe.

Bei den Beilagen habe ich mich vom Herbst beeinflussen lassen und auf Kürbis und Zwiebeln gesetzt. Der Hokkaidokürbis war in Verbindung mit dem Tonki-Kong von BBQLicate verdammt gut, nur bei den Zwiebelringen war ich nicht ganz so glücklich. An dem Rezept für Zwiebelringe muss ich noch was arbeiten und die Zutaten anpassen, so dass ihr das nachgereicht bekommt. Die Zwiebelringe auf den Fotos sind aus TK-Zwiebelringe aus dem Großhandel…

Zutaten

Greater Omaha Short Beef Ribs mit Smokewood

So wird's gemacht

  1. Die Greater Omaha Short Beef Ribs würzen und für 3-4 Stunden kaltstellen.
  2. Grill (im diesem Fall schwöre ich auf das Gig Green Egg) auf 110 Grad vorheizen, Whisky Blocks auf die Glut legen.
  3. Sobald es zur Rauchentwicklung kommt (der beste Rauch ist sehr hell und verflüchtigt sich so leicht wie Wasserdampf) die Ribs auflegen.
  4. Jack Daniel‘s Honey, Butter und den Blues Hog erhitzen und um ca. 1/3 runterreduzieren
  5. Ribs bis zu einer Kerntemperatur von 85 Grad smoken und dann 2 bis 3 Mal mit der BBQ Soße einpinseln bis die Ribs eine Kerntemperatur von 90 Grad erreicht haben. Dauert ca. 4-5 Stunden.
  6. Kürbis in Scheiben schneiden, mit Olivenöl bestreichen und den Tonka King bestreuen.
  7. Dann den Kürbis auf ein Blech legen und bei 160 Grad indirekt Grillen bis der Kürbis weich ist.
  8. Wenn alles fertig ist, dürft ihr es servieren wie ihr möchtet, als Dip für die Zwiebelringe habe ich übrigens griechischen Joghurt und saure Sahne im Verhältnis 1 zu 1 gemischt.
Lasst es euch schmecken!!!
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung!!!
Die unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben!