Entenragout Sous Vide

Entenragout Sous Vide

Eigentlich sollte das „Entenragout Sous Vide“ ursprünglich „Sous Vide Entenkeule vom Grill“ werden, aber nachdem gefühlt alle Entenkeulen-Rezepte gepostet haben,  habe ich mich für das Ragout umentschieden. Sollte es dazu kommen, dass Ihr nach den Weinachstagen noch Ente über habt, ist das genau das Rezept, das Ihr braucht.

Der große Vorteil von „Sous Vide“ ist, dass ihr größere Mengen genau auf den richtigen Garpunkt vorbereiten könnt und nicht ins rotieren kommt und dadurch mehr Zeit für Beilagen usw. habt.
Bei diesem Rezept gibt es einen Punkt, an dem ihr euch entscheiden könnt, ob ihr die Keulen am Stück oder tatsächlich als Ragout haben möchtet. Anstatt diese vom Knochen zu zupfen packt Ihr diese einfach bei 180°C indirekt in den Grill oder Ofen (Umluft) bis sie knusprig sind.
Für die die keinen vernünftigen Geflügellieferanten haben, Sollten mal bei www.deingefluegel.de vorbeischauen. Da bekommt ihr alles was man braucht!

Zutaten für 4 Personen

So wird's gemacht

  1. Entenkeulen abspülen, trocken tupfen und zusammen mit der Butter einvakuumieren.
  2. Ente bei 80°C für 7 Stunden „baden“.
  3. Ente aus der Vakuumtüte nehmen, Flüssigkeit auffangen.
  4. Ente zupfen, Haut separieren.
  5. Haut langsam in einer großen Pfanne knusprig braten, herausnehmen und diese in feine Würfel schneiden.
  6. Ein Teil des Entenfleisches scharf im Entenfett anbraten, mit dem Entenfond, der aufgefangenen Flüssigkeit und der Sahne ablöschen.
  7. Restliches Fleisch und die knusprige Haut zugeben, das Ganze bei kleiner Hitze für 15 Minuten köcheln lassen und abbinden bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.
Mit welchen Beilagen ihr das „Entenragout Sous Vide“ serviert überlasse ich euch, Kartoffelknödel und Rotkohl waren übrigens eine sehr gute Wahl! Spätzle oder auch ein gutes stück Brot passen hier aber auch hervorragend! Hauptsache es schmeckt euch!
Für dieses Jahr ist es denke ich das es das letzte Rezept ist und auch wenn ich mir jetzt eine etwas längere Pause gegönnt habe warten im neuen Jahr schon einige Rezepte auf die Veröffentlichung ;)
Im diesen Sinne: Frohe Weinachten und rutscht gut ins 2020!

///////////////////////////////////

*Werbung* Die unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben. Ich nutze Provisions-Links diverser Anbieter, bei einer Bestellung erhalte ich, möglicherweise, eine Provision.