DAS FETTE BUCH

Vor einigen Tagen war es soweit, „DAS FETTE BUCH“ ist erschienen und landete direkt in meinem Briefkasten. In den letzten Monaten habe ich am Rande mitbekommen wieviel Arbeit und Mühe das „Buch-Team“ da reingesteckt hat und so war ich auch auf das Endergebnis sehr gespannt.

DAS FETTE BUCH… Noch ein Burger-Buch?!

Mit den Burger-Büchern ist es wie mit den Burger-Läden, jeden Tag gibt es irgendwo was neues und die wenigsten können überzeugen. Deshalb ist „Das Fette Buch“ genauso wenig ein normales Burger-Buch wie „Die Fette Kuh“ ein normaler Burger-Laden ist.

Es ist ein Buch, das mehr als nur eine Sammlung von Rezepten ist, es ist ein Buch über „Die Fette Kuh“ mit allem, was den Laden zu dem „Burger-Eldorado“ in NRW macht und vielleicht auch in ganz Deutschland. Beim Durchstöbern stellt man fest, dass die Burger-Rezepte mit der wichtigste Bestandteil des Buches sind, aber auch das „Erfolgsrezept“ der „Fetten Kuh“ nicht zu kurz kommt.

Beim Lesen wird einem klar, dass für die Macher, die hinter der „Fetten Kuh“ stehen, die Arbeit an einem guten Burger schon viel früher beginnt als die meisten von uns glauben. Habt ihr gewusst, dass die Pommes, die die Kunden zu schätzen wissen, von einem Bauer stammen und auch nur von ihm kommen? Das quasi der ganze Jahresverbrauch aus einem Gebiet kommt und es immer nur die eine Kartoffelsorte ist? Ich glaube, ich will nicht wirklich wissen wie der logistische Aufwand aussieht, um „Die Fette Kuh“ ein Jahr lang allein mit Kartoffeln versorgen zu müssen.

Dazu kommen noch die Geschichten vom Bäcker, Bierbrauer und Fleischlieferanten. Selbst die Jungs und Mädels hinter der Theke werden angemessen gewürdigt!

Diese Details machen „Die Fette Kuh“ zu etwas Besonderem und deshalb ist „Das Fette Buch“ auch ein besonderes Burgerbuch.

Meine persönliche Meinung zum „DAS FETTE BUCH“

Leider kann ich euch keine objektive Meinung anbieten, ich bin ein Fan der „Fetten Kuh“! Ich kenne viele der Leute, die dort arbeiten und ich weiß, wieviel Mühe sie sich Tag für Tag machen, um die besten Burger rauszuhauen. Genau diese Mühe ist auch in das Buch eingeflossen und das merkt man.

Es ist kein reines „Burger-Rezept-Buch“, es ist ein Buch über: „Wie mache ich die besten Burger“ und das ist doch das, was wir alle wollen!

Ich an eurer Stelle würde es mir kaufen!

Bezugsquellen:

Der Buchhändler führt das Buch unter: ISBN 978-3-7716-4639-4

Wenn ihr bei Amazon bestellen wollt, dann klickt HIER*

Oder ihr geht einfach zur „Fetten Kuh“ einen Burger essen und kauft vor Ort ;)

 

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung und bei einem kauf über Amazon erhalte ich eine Provision!