Chuck Roll Sandwich

Chuck Roll Sandwich

Mein Chuck Roll Sandwich, also Rindernacken Sandwich, ist eine Alternative zum Pulled Beef und die Möglichkeit auch mal was anderes aus diesem tollen Stück zu machen.

Mein Stück war ein US Creek Stone Rindernacken, den ich von Nice to Meat zum „austoben“ bekommen habe. Wie oben schon geschrieben nutzen die meisten von uns einen Rindernacken für Sachen wie Hackfleich für Burger oder Pulled Beef, aber glaubt mir, da geht viel mehr…

In den USA habe ich Chuck Roll Steaks gegessen, aber auch ein Sandwich und ein geiles Chili, ich glaube, dass man daraus sehr viel machen kann, ein Nacken besteht ja aus mehreren Muskeln, nur wirklich getraut hat sich noch niemand, den ich kenne (auch ich nicht). Gerne hätte ich euch gezeigt wo es die Steaks in Entrecote Qualität am Nacken gibt, aber die gibt es nur, wenn der Metzger nicht aufpasst und bei meinem Stück hat er natürlich aufgepasst. Naja, für alle die neugierig geworden sind: Klickt hier, um mehr zu erfahren!!!

Übrigens bei meinem Sandwich habe ich mich grob an die Anleitung aus „Holy Smoke BBQ“ gehalten, das ist wirklich gut!

So wird das was mit dem Chuck Roll Sandwich:

Zutaten pro Sandwich, das Fleisch reicht locker für 6 Baguettes!

Zutaten

So wird's gemacht

  1. Nacken in 2 Hälften teilen und gut würzen.
  2. Ich habe zwei Möglichkeiten ausprobiert den Nacken zu smoken, einmal im Traeger bei 120 °C im milden Kirschrauch (hat ca. 7 Stunden gedauert) und auf meinem Big Green Egg bei 160 °C im Whisky Rauch (ca. 5 Stunden). Beide Stücke wurden bei 70 Grad Kerntemperatur im Butcherpaper eingewickelt und bis zu einer KT von 88-90 °C weitergegrillt. Beide Stücke waren ausgezeichnet, das aus dem BGE hatte eine festere und dunklere Kruste und auch mehr Raucharomen als das aus dem Traeger, was an der Temperatur und dem Räucherholz lag.
  3. Der Nacken wurde von mir anschließend grob gewürfelt, wanderte mit dem aufgefangenen Fleischsaft in die Pfanne und wurde mit dem geriebenen Cheddar bestreut.
  4. Paprika von allen Seiten angrillen, verbrannte Haut abpellen und in Streifen schneiden.
  5. Das Baguette teilen und mit dem Grünzeug belegen, sobald der Käse geschmolzen ist, das Fleisch gleichmäßig verteilen.
  6. Noch etwas Ketchup/BBQ Soße drauf und das Werk ist vollbracht!

Ich wünsche euch einen guten Hunger!

//////////////////////////////////////////////////////
Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung!!!
Die unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben!