Cheddar Burger mit frittiertem Sauerkraut

Cheddar Burger mit frittiertem Sauerkraut

Kerrygold sucht zur Zeit den besten Cheddar Burger und mir spukt schon seit der Internorga die Idee eines Cheddar Burgers mit frittiertem Sauerkraut. Eine gute Möglichkeit sich damit zu bewerben und eventuell eine Woche Irland zu gewinnen… Bewerben könnt ihr euch bis zum 1.7.2018 bei Kerrygold mit euren Kreationen und der eine oder andere (eventuell auch ich) muss dann im Finale den prüfenden Blick von Oli und Thorsten standhalten.

Die Idee mit dem frittierten Sauerkraut ist übrigens nicht von mir, das Ganze habe ich auf der Internorga mal gesehen und jetzt auch 2-3 Mal nachgemacht und die richtigen Temperaturen zum frittieren gefunden. Passt hervorragend zu dem geschmolzenen Cheddar und ist auch so perfekt einsetzbar (Salat, Steaks, eingearbeitet in Butter oder Brotteig usw.)

Pro Cheddar Burger mit frittiertem Sauerkraut braucht ihr:

Zutaten Cheddar Burger mit frittiertem Sauerkraut

Zutaten

  • 200 g Rinderhack oder mit die besten TK Burger Patties aus dem Estilo Argentino (Irland)
  • 1/3 Apfel
  • 1/3 Birne
  • 1 Handvoll Sauerkraut (gut abgetropft!!!)
  • 3 Scheiben Cheddar von Kerrygold
  • 1 TL Butter
  • Soßen nach Lust und Laune (bei mir waren es Trüffel-Mayo und etwas Burger-Soße)
  • Burger Bun
  • Salat

So wird's gemacht

  1. Sauerkraut sehr gut trocken tupfen und bei 160 °C in kleinen Mengen frittieren.
  2. Apfel und Birne in ca. 0,5 cm Würfel schneiden und diese zusammen mit der Butter in der Pfanne oder Plancha knusprig rösten.
  3. Die Burger Patties scharf von beiden Seiten angrillen. Ich habe die beiden Patties noch tiefgefroren auf die Plancha geworfen, das hatte den Vorteil, dass diese so die maximale Kruste erhielten, aber innen noch Medium waren.
  4. Die Patties wurden dann mit dem Cheddar belegt und sobald dieser geschmolzen war, ging es an den Burgerbau.
  5. Wie ihr euren Burger zusammenbaut überlasse ich euch, das bekommt ihr denke ich auch ohne Anleitung hin…
Frittiertes Sauerkraut

Lasst es euch schmecken!

Kleiner Tipp am Ende: Zum Frittieren würde ich keine Fritteuse nehmen, sondern einen Topf mit Öl, der nicht randvoll ist, das Ganze „schäumt“ am Anfang stark! Denkt bitte daran, dass ihr nicht das ganze Sauerkraut auf einmal, sondern in mehreren Schritten frittiert.