Beef Rib Burger

Beef Rib Burger

Der Beef Rib Burger ist an sich nur ein kleiner Gag, um das Ganze portioniert an den hungrigen Gast zu bringen; Gegessen wird der Burger aber dennoch getrennt. Natürlich könnte man auch den Knochen rausziehen und dann direkt essbar servieren, aber so kann euer Besuch das selber entscheiden und ich garantiere euch, dass 99% voller Elan des Fleisch vom Knochen beissen!

Beef Ribs gab es schon lange nicht mehr, aber das liegt einfach daran, dass ich da einfach Creekstone Farms als „Hersteller“ bevorzuge. Bei Steaks bin ich da nicht so fixiert, aber auch wenn es viele gute Alternativen gibt, die sind für mich einfach die besten. Es ist auch nicht immer einfach da ranzukommen, so dass ich mich schon vor einiger Zeit mit den Ribs bei My Beef eingedeckt habe.

Zusätzlich habe ich hier das Rezept noch etwas auf meinem Traeger optimiert und weiter an der Soße gearbeitet. Unglaublicherweise war dann der asiatische Rotkohlsalat tatsächlich der heimliche Star des Abends. Ich muss gestehen, der passte perfekt zum rauchig/süßen Fleisch!

Zutaten für 4 Personen

So wird's gemacht

  1. Beef Ribs vom überschüssigen Fett befreien und ausreichend würzen, anschließend ca. 2 Stunden kaltstellen.
  2. Traeger im „Super-Smoke-Modus“ auf 105°C vorheizen und die Ribs für ca. 3 Stunden smoken und alle 30 Minuten mit Apfelsaft besprühen.
  3. Nach 3 Stunden die Ribs in Alufolie mit je 5 EL Apfelsaft packen und für 80 Minuten bei 140°C wieder in den Traeger legen.
  4. Sobald die Ribs eine Kerntemperatur von 82-84°C erreicht haben kommen sie aus der Folie raus, wobei ihr die anfallende Flüssigkeit auffangt.
  5. Den „Fleischsaft“ stark einreduzieren, Butter/Jack Daniels/Blues Hog zugeben und alles aufkochen.
  6. Die Ribs bei 120°C bis zu einer KT von 88-90°C grillen und diese 3-4 mal mit der Soße einpinseln.
  7. Rotkohl fein reiben, Gurke in feine Stifte schneiden.
  8. Aus Reiswein Essig, Dunklem Sesamöl, Ahornsirup und Sojasauce ein Dressing anmischen und mit dem Rotkohl/Gurken vermischen. Sesam zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für ca. 2 Stunden kaltstellen.
  9. Burger Buns anrösten und das Ganze als Beef Rib Burger servieren!

Lasst es euch schmecken!!!

//////////////////////////////////////

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung/Affiliate links!!!

Die unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben.