Street Food Festival „JACK IN THE BOX“

Am letzten Wochenende war ich gemeinsam mit anderen Bloggern zum „JACK IN THE BOX“ Street Food Festival eingeladen. Natürlich nahm ich die Einladung gerne an und so traf ich mit Maike (danke für die Organisation) und anderen Bloggern (unter anderem Soups For Noobs, Moeys KitchenBigmeatlove) am Stand von „Kaffeefahrt“. Der Kaffe war genau wie ich den wollte und ich war wach für die nächsten Programmpunkte.

Wir besuchten die Jungs vom „Laden-ein“ wo es Pommes im „Kanada-Style“ gab, mit der Idee könnte McD… ein Vermögen machen aber ich glaube nicht das die in der Lage sind das so lecker hinzukriegen. BBQ gab es auch bei den „The BBQ Brothers“, leckere kombis und zum Glück kein Pullend Pork (ich glaube das können viele nicht mehr sehen).

Sehr lecker war es auch bei „Federvieh“ und bei „Melange“, beide Stände überzeugten mit wirklich guten und leckeren Kleinigkeiten. Das Highlight kam aber zum Schluss und zwar in Form von Dessert… Am Stand von „Lebensküche“ gab es ein Traumhaftes „Kastanien-Teramisu“ und ein „Crème brûlée“ für das ich hätte töten können!!!

Zwar war die Tour an diesem Punkt zu ende aber ich hatte noch was „platz“ und so gönnte ich mir noch einen der legendären „Peanut-Butter-Bacon-Burger“ von „Raph’s BBQ„. Der geht immer egal wie voltgefressen man ist ;)!