Spanferkel

Ein Spanferkel vom Grill ist nicht nur unglaublich lecker sondern auch „der hingucker“ auf jeder Party. Dazu könnt ihr euch sicher sein, dass man noch mehrere Wochen über so eine Vergrillung redet.

Das schöne an einem Spanferkel ist die relativ unkomplizierte Vorbereitung sowie das Grillen an sich. Für ca. 30 Gäste braucht ihr ein Ferkel das zwischen 20 und 25 kg wiegt, das Ferkel bekommt ihr beim Bauern (einfach durchfragen meistens werdet ihr schnell fündig) oder im örtlichen Schlachthoff. Mehr als 100 € für ca. 25 kg solltet ihr aber nicht ausgeben ;).

Zutaten für die Marinade:

– 0,7 L Olivenöl

– ca. 300 ml frischen Zitronensaft

– 2 handvoll Kräuter der Provence

– 3 handvoll grobes Salz (später nochmal ca. 5 handvoll grobes salz zum einreiben der haut vor und während des grillens)

 

Einfach alles mischen und über nacht im Kühlschrank stehen lassen. Das Ferkel mit ca. 2/3 der Mischung innen und aussen einreiben und ca. 45 min. auf dem rotierenden Spiess des Grills ohne Feuer einwirken lassen. Das hat den Vorteil das die Marinade sich gleichmässig verteilt und einwirken kann.

ACHTUNG ! Auf keinen Fall die Haut wie beim Krustenbraten einritzen ! Die Haut wirkt später wie ein „Deckel“ und hält die Fleischsäfte im Fleisch so das das Ferkel saftig bleibt.

Wenn die erste Glut unter dem Ferkel ist, solltet ihr die hälfte des bereitstehenden Salzes auf der Haut verteilen und  ca. 2,5 Stunden später den rest der Marinade und das restliche Salz wieder vorsichtig auf die Haut auftragen.

Pro 5 kg Ferkel solltet ihr mit ca. 1,5 -2 Stunden Grillzeit rechnen.

/////////////////////////////
Dieser Beitrag enthält möglicherweise Werbung!!!
Die (möglicherweise) unentgeltliche Bereitstellung einiger Produkt hat meine Meinung nicht beeinflusst und ich habe meine ehrliche und objektive Meinung wiedergegeben!