Curry Hot Dog

Der Curry Hot Dog ist eigentlich eine Premiere, denn an sich gab es bei mir nie Curry-Ketchup,  da ich den einfach nicht mag. Das hat sich allerdings geändert und ich „teste“ jetzt viel damit rum.

Eine Sache hat sich allerdings nicht geändert, ich bekomme keinen Curry-Ketchup, außer den von Black BBQ und der BAR-B-KUH, runter. Diese sind wirklich top und ich teste mich gerade damit etwas durch. Eine Bratwurst, die wirklich gut zu den beiden Soßen passt, ist die italienische Salciccia-Bratwurst aus dem Estilo Argentino. Die Curry-Soße passt durch das Fruchtige perfekt zu der Würze der Bratwurst und die Tage werde ich garantiert mal aus der Wurst kleine Hackbällchen mit Nudeln und Tomaten-Curry Soße machen. In Italien würde ich damit bestimmt keine Fans finden, aber hier in Deutschland dürfte es vielen schmecken!

Für den Curry Hot Dog braucht ihr:

Zutaten

  • Hot Dog Buns
  • Salciccia
  • Zwiebeln
  • Rucola
  • Curry-Ketchup
  • grober Senf
Curry Hot Dog

So wird's gemacht

  1. Rucola waschen und die Zwiebeln würfeln
  2. Hot Dog Brötchen backen oder gute kaufen. Es gibt einige Bäcker, die Ciabatta als „Stangen“ oder in Brötchenform haben, die passen auch sehr gut.
  3. Die Salsiccia indirekt bei ca. 150°C grillen
  4. Sobald sie fast fertig ist grillt ihr sie direkt weiter und das ist auch der Augenblick, wo ihr die Brötchen mit den DoggieRoast auf den Grill stellt. Achtet darauf, dass die Brötchen Röstaromen bekommen, aber nicht austrocknen.
  5. Sobald die Wurst fertig ist bestreicht ihr das Brötchen mit etwas groben Senf, legt etwas Rucola hinein und die Bratwurst obendrauf.
  6. Etwas Curry-Ketchup und die Zwiebeln drauf und eurer Curry Hot Dog ist fertig!
  7. Natürlich könnt ihr das ganze auch mit kleingehackten Oliven, Chili oder Parmesan bestreuen. Passt auch sehr gut!
Curry Hot Dog
Curry Hot Dog

 

Lasst es euch schmecken!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*