Überbackene Meatballs

Überbackene Meatballs, schnell gemacht und lecker dazu!

Heute habe ich das gute Wetter genutzt, um meine Dutch Ovens neu einzubrennen und da ich noch am Ende gut Glut im Egg hatte, wurde spontan eine der neu eingebrannten Pfannen benutzt. Zum Glück habe ich immer ein kleinen Vorrat an Albondigas (argentinische Meatballs) aus dem Estilo Argentino im TK-Fach, dazu wurde noch etwas improvisiert und heraus kam ne kleine Leckerei, die auch als Grundlage für einen Männerabend nicht zu verachten ist. Der Kreativität sind bei Meatballs keine Grenzen gesetzt, ich glaube da muss ich noch das eine oder andere ausprobieren!

Überbackene Meatballs, das braucht ihr:

  1. Meatballs, das Rezept für meine Albondigas findet ihr HIER
  2. Tomatensoße
  3. Gewürze nach Lust und Laune
  4. Käse
  5. Crème fraîche
  6. eine mittelgroße Zwiebel
  7. etwas Olivenöl zum anbraten

Wie ihr seht habe ich dieses Mal keine Mengen angegeben, warum auch? Entscheidet einfach spontan wieviel ihr braucht oder ob es eher mediterran oder pikant schmecken soll.

So klappt es mit den Meatballs:

Meatballs selbermachen oder kaufen, mit der Zwiebel gemeinsam anrösten und Tomatensoße dazutun. Ich persönlich würze immer die Tomatensoße, da sich die Gewürze in der Soße ohne die Fleischbällchen besser verteilen und ich nicht Angst haben muss, dass ein Großteil meiner Gewürze an einem Meatball klebt und einige „nichts abbekommen“.

Das Ganze lasst ihr ca. 20-25 Minuten leicht köcheln und würzt eventuell noch was nach. Etwas Crème fraîche auf die Meatballs verteilen und das Ganze ausreichend mit Käse bestreuen. Jetzt muss das Ganze nur noch schmelzen und kann anschliessend vernichtet werden ;)

Für mal eben auf die Schnelle war das heute ein sehr leckeres Mittagessen und wird garantiert wiederholt. Habt ihr ein Lieblings Meatball Rezept? Wenn ja , dann teilt das doch unter meinem Meatball Beitrag!

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*