Bison Steaks

Bison Steaks mit Orecchiette

***Werbung***, in Zusammenarbeit mit gourmetfleisch.de ist das „Bison Steaks mit Orecchiette“ Rezept entstanden.
Bison hatte ich das letzte Mal in den USA an einer „Raststätte“ auf dem Weg von Las Vegas zum Grand Canyon und obwohl es dort gewürzt serviert wurde war ich von Geschmack und Konsistenz des Steaks recht angetan.
Auf dem Rückweg gab es das gleiche Stück ungewürzt (Flat Iron) und ich muss sagen, dass ich echt begeistert war, geschmacklich Richtung Rind mit einem leichtem Anteil von Wild. Dazu das Ganze wirklich sehr zart. Wollte ich unbedingt nochmal haben und die Jungs von Gourmefleisch hatten das gerade auf Lager, sodass ich mir 2 schöne Roastbeef-Steaks aussuchen konnte. Was soll ich sagen, das war eine Urlaubserinnerung auf dem Teller!!!
Bison Steaks von Gourmetfleisch

Bison Steaks mit Orecchiette, so geht’s:

Zutaten pro Person

  • Bison Roastbeef, ca. 300 g
  • Orecchiette, ca. 100 g (oder Nudeln nach Wahl)
  • Edamame, 50 g (gibt es im jeden Asia-Laden)
  • Bacon 30 g
  • Pilze ca. 100 g
  • Butter ca. 20 g

So wird's gemacht

  1. Orecchiette sowie Edamame vorkochen, Bacon zusammen mit den Pilzen anbraten.
  2. Da das Bison-Steak nicht unbedingt hohe Temperaturen über längeren Zeitraum verträgt, solltet ihr es nur kurz scharf angrillen und dann bei maximal 100 Grad indirekt bis zur gewünschten Kerntemperatur von ca. 55 Grad ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Nudeln mit der Butter und der Tonki-Kong Gewürzmischung in eine Pfanne geben und leicht anbraten.
    Nudeln mit Bacon, Pilzen und Edamame vermischen und zusammen mit dem Bison servieren.
Bison Steak auf dem BGE MiniMax

Alternativ könnt ihr auch ihr auch etwas Butter schmelzen und dabei diese mit Thymian oder Rosmarin aromatisieren und ohne die Gewürzmischung mit den Nudeln vermischen. Dazu passt dann bestimmt etwas grob gehobelten Parmesans…

Viel erfolg beim Nachgrillen und lasst es euch schmecken!